Forexhandelprofite Impressum

Forex Handel Profite




Hallo, Freunde spekulativ-lukrativer Geschäfte!


Was andere nicht zu glauben vermögen, nämlich dass in kurzes Zeit Investmentbeträge sich vervielfachen können, bedarf Ihnen gegenüber keiner Beweise, Sie wissen das längst, denn hier geht es nicht um Verzinsung von Geldern auf der Bank, sondern unter Risikoeinsatz um Spekulation an Börsen und Devisenmärkten mit frei verfügbaren Geldern. Das ist ein gänzlich anderes Kaliber.


Wegen der sehr hohen Liquidität und dem Handel „rund um die Uhr“ sind die Devisenmärkte bevorzugtes Feld vieler Spekulanten, zumal auch bereits mit äußerst geringen Beträgen ein Brokerkonto eröffnet und damit gehandelt werden kann. Eine Reihe von Vorteilen also.


Trotzdem erhalte ich einigermaßen regelmäßig Anrufe von Leuten, die bei mir nachfragen, ob ich Seminare abhalten würde zur Verbesserung der Handelsaktivitäten. Auf mich kommt man, weil ich seit Jahrzehnten im Geschäft bin, entsprechende Webseiten unterhalte und auch die „Mund-zu-Mund-Propaganda“ über die Jahre Wirkung entfaltet.


Ich verneine stets, dass ich Trading-Seminare abhalte - nicht jeder kann es und kann es wohl auch nicht lernen - , obwohl mir dafür zumeist ein vierstelliger Betrag für ein Wochenendseminar pro Person geboten wird. Es gibt also einen Markt dafür. Andere haben sich darin auch gut etabliert.


Warum gibt es diese Nachfrage?


Der Grund sind Verluste im Handelskonto, meist nicht wegen der Strategie oder unzureichender Kenntnisse, sondern wegen etwas ganz anderem. Dann mache ich mit dem Anrufer eine kurze Rechnung innerhalb weniger Minuten und mit großer Verblüffung stellt sich ein Aha-Effekt ein.

Ich habe mich nun entschlossen, diese Hinweise in einem Video zu behandeln, auf das ich hier verweise und das mir die Zeit erspart, immer wieder erneut die gleichen Beispiele zu erzählen.


Bei Interesse schauen Sie sich also das nachfolgende Video dazu an, und ich hoffe, dass dies Ihnen zusätzliche Information gibt, die zu beachten für künftige Handelsaktivitäten hilfreich sein mag und Ihnen Profit bringen bzw. Verluste vermeiden helfen kann. Wenn Sie ein „ausgebuffter“ Profi sind, brauchen Sie sich nichts anzusehen, denn Sie wissen es doch längst!


Was bewirkt entscheidend mit die Verluste im Handelskonto?

Ein Profi des Geschäftes fragte einmal „Kennen Sie die 90-90-90 Regel? Nein, das hat nichts mit der 90-60-90 Regel zu tun, die eine gute Figur bei Frauen (Brust-Taille-Hüfte) in Kennzahlen zu fassen sucht. Es besagt wahrheitsgemäß, dass von den neu im Markt sich versuchenden Spekulanten 90 Prozent innerhalb von 90 Tagen 90 Prozent Ihrer Kontoeinlage verlieren werden. So in etwa. Brokerhäuser sind mittlerweile verpflichtet, eine Gewinn-/Verlust-Quote mitzuteilen, weil viele Ihrer Kunden zu den Verlierern zählen, obwohl vollmundige Versprechungen der Konto-Verkäufer zur Neukundengewinnung zumeist das genaue Gegenteil suggerieren. Wenn Sie darauf achten oder danach fragen, kann mit Erstaunen festgestellt werden, dass tatsächlich innerhalb einer schmalen statistischen Schwankungsbreite von etwa 10 Prozent die Mehrheit der Konten nicht zu Gewinnen, sondern zu Verlusten führt. Mein Video erzählt davon und nennt einen sehr gewichtigen Grund, warum dies wohl bisweilen dazu führen könnte ...UND WIE ES BESSER GEHT!






















Absicherungsgeschäfte mit Hedge-Funds?

Früher machten die Hedge-Funds, verbunden mit klangvollen Namen wie George Soros und andere erfolgreiche Manager, sehr hohe Gewinne, immer im guten zweistelligen Bereich und auch darüber hinaus. Der Zufluss von Anlegergeldern war entsprechend hoch. In Deutschland war das öffentliche Bewerben einzelner ausländischer Hedge-Funds verboten (mal wieder!), gezeichnet werden durften lediglich sogenannte Dach-Hedge-Funds. Im Laufe der Jahre ist das Interesse gesunken, die Performance auch, es gibt zuviele dieser Funds am Markt.  Anderes, wie z.B. Kryptowährungen, gelangten in den Vordergrund des Interesses. Privaten Tradern wird von Brokern gerne empfohlen, ihre Positionen im Markt abzusichern - zu hedgen. Ob und wie das geht, darüber berichtet unter anderem das nächste Video. Lassen Sie sich überraschen.


























Betrügereien bei Börsen- und Devisengeschäften

Wir wissen es alle längst, im Kapitalanlagebereich sind auch viele Betrüger unterwegs. Entsprechende Hinweise finden sich regelmäßig in den Medien. Beispielhaft geschildert im nächsten Video sind einige Betrugsmaschen im Tradingsektor, um Sie davor zu warnen, darauf hereinzufallen getreu der Devise „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.“

























Binäre Optionen und deren Gewinnchancen

Digitaloptionen sind in der Handhabung sehr einfach: einen Zeitpunkt auswählen, wann abgerechnet werden soll (Sekunden, Minuten, Stunden, Tage), auf steigenden oder fallenden Preis setzen und schauen, ob die Wette aufgegangen ist. 50 bis 90 Prozent Gewinn einstreichen, wenn man erfolgreich war, Verlust des Einsatzes für den, der falsch lag. Einfach! Auch einfach, damit schnell viel Geld zu verdienen? Sehen Sie sich hierzu mein Video an. Es gibt einige Dinge unbedingt zu beachten.



























Es grüsst Sie herzlich und

wünscht Ihnen große Erfolge

bei allen Ihren Handelsaktivitäten!


Diplom-Physiker Klaus J. Oldigs

Geprüfter Finanzanlagenfachmann IHK


Mobil #1: +49 179 3520041


Mobil # 2: +49 176 45862588


Email: klaus.oldigs@t-online.de


Skype: klausoli